Wiederaufbau des Pellerhofes

Der Hof des Pellerhauses war vor der Zerstörung eine der Hauptsehenswürdigkeiten Nürnbergs. Seine Architektur war wohl die bedeutenste Leistung der hiesigen Baukunst. Es galt als der vielleicht schönste deutsche Arkadenhof.

Als die Stadt 1945 in Trümmer sank, blieben vom Pellerhaus nur noch Reste übrig. Das Vorderhaus wurde 1957 auf der wiederhergestellten Halle in moderner Form aufgebaut. Bei der Ergänzung des hofes wurde Enormes geleistet, der Wiederaufbau allerdings 1959 unvollendet eingestellt.

Heute bietet sich uns die Möglichkeit, den damals unterbrochenen Aufbau von Seitenflügeln und Hinterhausfassade, gestützt auf einen einstimmigen Stadtratsbeschluss, fortzusetzen.

Durch die genaue Dokumentation des Vorkriegszustandes kann man diese Hofergänzung mit außerordentlicher Genauigkeit durchführen. Die ersten neuen Steine sind bereits fertiggestellt.

Mit Ihrer Spende tragen Sie dazu bei, dass eine der größten Leistungen deutscher Renaissancekunst in ihren ursprünglichen Erscheinungsbild wieder erlebbar wird.
Foto: Pellerhausturm