Aktuelles

Der Unvollendete

Stadt(ver)führungen "Wegweiser"
500 Jahre nach Dürers letztem "Pinselstrich" im Historischen Rathaussaal
Samstag, 18. September 2021
11:00, 13:00 und 15:00 Uhr

Treffpunkt: Ehrenhalle, Rathausplatz 2
Türmchenpflicht

Der Historische Rathaussaal in Nürnberg war zur Zeit seiner Entstehung, Mitte des 14. Jh., der größte Profanbau nördlich der Alpen. Ein Superlativ, der zu Nürnbergs Bedeutung passte. Fand hier doch der 1. Reichstag jedes neu gekrönten Kaisers statt.
Genau vor 500 Jahren, 1521, wurde die völlige Neugestaltung unter der Leitung Albrecht Dürers beendet. Unter Dürer entstand ein Gesamtkunstwerk aus Wandgemälden, Glasmalereien, Vertäfelungen, Leuchtern und einer Holztonnendecke. Der Saal erlebte zahlreiche Veränderungen und Restaurationen, aber auch historische Höhepunkte. Ein Meilenstein und wegweisend für den Frieden nach dem 30jährigen Krieg war 1649 das berühmte Friedensmahl. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Rathaussaal weitgehend zerstört.
Die Stadt(ver)führungen bieten eine der seltenen Öffnungen des Saals, um zu entdecken, was es heute noch oder wieder zu sehen gibt.