Aktuelles

Gerber im mittelalterlichen Nürnberg

Online-Vortrag von John P. Zeitler
Meeting-ID: 934 9313 5768
Kenncode: 725346
Dienstag, 22. Februar 2022
Beginn 19:30 Uhr

War Nürnberg ein Zentrum der Lederherstellung im Mittelalter und in der Frühneuzeit? So unwahrscheinlich dies klingt – archäologische Grabungen der letzten 20 Jahre lassen ein erstaunliches Licht auf dieses Handwerk fallen. Die von den Altstadtfreunden sanierten Häuser in der Weißgerbergasse 10 und Hinteren Ledergasse 43 brachten Gerberwerkstätten ebenso zum Vorschein wie weitere Untersuchungen in der Vorderen und Hinteren Ledergasse, in der Schlüsselstraße und Weißgerbergasse. Allein mehr als 10.000 Rinderhäute pro Jahr wurden in Nürnberg zu Leder verarbeitet, dazu kamen Schweine-, Ziegen-, Schaf- und Wildleder. Der monatelange Gerberprozess erforderte viel Platz in den Werkstätten und ein ausgeprägtes Wissen und Können. Aber – was passierte mit dem fertigen Leder? Die Nürnberger Zwölfbrüderbücher geben dafür viele Hinweise.