Pilatushaus

Offenes Pilatushaus

Das Pilatushaus ist jeden Samstag und Sonntag von 14.00-17.00 Uhr geöffnet.
Während dieser Zeit finden Kurzführungen statt.

Das Pilatushaus am Tiergärtnertorplatz ist das herausragende Fachwerkhaus in unserer Stadt. Mit seinem Giebelerker und der Eckfigur des Heiligen Georg als Drachentöter gehört es zu den meistfotografierten Motiven an Nürnbergs schönstem Platz. Die Figur weist auf den Plattner Hans Grünewald hin, der das „Haus zum geharnischten Mann“ 1489 erbaute. Später wurde das platzbeherrschende Gebäude mit dem Beginn der Kreuzwegstationen von Adam Kraft assoziiert und erhielt seinen heutigen Namen. 1941 kaufte die Stadt das Haus vom Möbelfabrikanten Prasser. Auf der Platzseite überstand es den Krieg relativ unbeschadet, wurde jedoch auf der Rückseite erheblich in Mitleidenschaft gezogen. 2012 mussten die Bewohner das Pilatushaus wegen Einsturzgefahr räumen. Die Altstadtfreunde haben es nun in Erbpacht übernommen.