Getreide - Malz - Kohle - Kultur

Kulturscheune, Zirkelschmiedsgasse 30

Mittwoch, 13.03.2024, 18.30 Uhr

600 Jahre Scheune und mittelalterliche Häuser als Modelle aus dem Fränkischen Freilandmuseum

Die spannende Geschichte der letzten Scheune innerhalb der Stadtmauern beginnt vor 600 Jahren. Der damalige Besitzer ließ eine einfache Vorratsscheune errichten, 100 Jahre später gehörte sie als Malzscheune zu einer angrenzenden Brauerei. Von 1883 bis 1965 gingen dort zuerst ein Kohlenhändler, dann ein Bauflaschner ihrem Handwerk nach. Nachdem die Altstadtfreunde schon viel in das Gebäude investiert hatten, kauften sie es im Jahr 1990. Heute gibt es hier Kultur in all ihren Facetten.
In der Jubiläums-Ausstellung zeigen wir Modelle von mittelalterlichen Häusern. Daran kann die Bauweise und Struktur auch der Altstadtfreunde-Scheune nachvollzogen werden. Zudem wird die wechselvolle Geschichte des Gebäudes gezeigt. Von Getreide über Malz hin zu Kohle und Kultur!

Eintritt frei, Spenden erbeten

Der Altstadtfreunde Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden.

  • Aktuelles und Veranstaltungen
  • Versand einmal im Monat
  • Einfach kostenlos abonnieren
  • Vergessen Sie nicht die Anmeldung zu bestätigen, Ihnen wird dazu per Mail ein Link zugesandt