Vom Pellerhaus zum Pellerschloss

SonderveranstaltungenFahrradführung

Samstag, 07.10.2023, 11, 12, 13, 14, 15 Uhr

Städtisches Gwerch und ländliche Idylle

Der Gedanke, Martin Peller, der Bauherr des nach ihm benannten Hauses am Egidienplatz, sei zur Erholung ins Pellerschloss im ländlichen Fischbach geradelt, wenn ihm das Gwerch in der Stadt zuviel wurde, ist eine reizvolle, freilich historisch unmögliche Vorstellung: Martin Peller starb 1629, das Pellerschloss existierte bereits, wurde aber erst 1687 von seinen Nachfahren erworben. Und Fahrräder in ihrer heutigen Form gibt es erst seit etwas mehr als 100 Jahren …
Wir wollen uns trotzdem diesem reizvollen Gedanken hingeben und entlang uralter Bachläufe und weitgehend verschont vom lästigen Autoverkehr bis Fischbach radeln. Sie werden staunen, wie viele historische Überreste es während unserer ca. 10 km langen Erholungstour zu sehen gibt.

Dauer ca. 120 Minuten

 

Eintritt frei, Spenden erbeten

Der Altstadtfreunde Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden.

  • Aktuelles und Veranstaltungen
  • Versand einmal im Monat
  • Einfach kostenlos abonnieren
  • Vergessen Sie nicht die Anmeldung zu bestätigen, Ihnen wird dazu per Mail ein Link zugesandt