Innenhof

Individuelle Führungen

Stadtviertel der Gründerzeit - Gostenhof

Gostenhof, ursprünglich ein kleines Straßendorf vor den Toren Nürnbergs, hat im Laufe der Zeit viele Menschen und Ereignisse an sich vorbeiziehen sehen. Die Niederbrennung in beiden Markgrafenkriegen, die Einweihung des ersten Bahnhofs in Deutschland im Jahre 1835 und die Besingung durch Günter Stössel ("Dou schdäihd a Haus in Gost'nhuf") sind nur einige wenige Begebenheiten in der langen Geschichte des noch bis vor kurzem nicht sehr angesehenen Stadtteils. Wir zeigen Ihnen Gostenhof wie es leibt und lebt: Großbürgerliches Wohnen an den Hauptstraßen und Arbeitermilieu in Hinterhöfen im Wandel neuer gesellschaftlicher Strukturen.